Vorwort z.Wanderplan 2020

Gut Bewahren und Neues wagen

Liebe Wanderfreunde !

Unter obigem Motto haben wir unser Wanderangebot für das Neue Jahr ausgeweitet. Ziel ist es, Menschen mit unseren zusätzlichen Angeboten zu begeistern, um unseren Verein für Neumitglieder attraktiv zu gestalten. Beispielhaft sei hier nur das Radwandern genannt.

Neben der traditionellen Herbstwanderwoche, diesmal ins Fichtelgebirge, bieten wir auch im neuen Jahr wieder eine Kurzwanderwoche mit eigenem PKW/Vereinsbus an.

Die Wanderwoche im August war wieder gut besucht, genauso wie unser Waldfest. Diesmal war es nicht zu heiß und Jung und Alt hatten ihre Freude an der zünftigen Musik. Im Herbst war das SWR Wanderwochenende für Dahn und für uns ein voller Erfolg.

Mehr und mehr Menschen besuchen unsere Hütte und manchmal führt dies zu Wartezeiten bei der Essensausgabe. Wir werden zu Stoßzeiten mit einem „Snack Angebot“ direkt an der Kasse die Hungrigen befriedigen.

Unsere Kaffeemaschine ist ein voller Erfolg. Über 16.000 Heißgetränke allein bis Oktober sprechen für sich.

Sie haben es sicherlich in der Presse verfolgt: Mindestlohn trotz Ehrenamt. Unser Verein ist gut aufgestellt und die Prüfung der Sozialversicherungsbeiträger führte zu keinen Beanstandungen. Allerdings mussten wir die Preise erhöhen, um anstehende Reparaturen und Investitionen finanzieren zu können. Nach wie vor kann man bei uns preiswert und gut Essen und Trinken.

50 Jahre Partnerschaft mit Wasselonne, das wollen wir gebührend mit Ihnen und unseren Freunden auf der Hütte feiern. Seien Sie gespannt. Hierzu erhalten Sie noch gesondert Informationen.

Unser Hüttenpersonal hat sich schon deutlich verjüngt und ich hoffe, dass der ein oder andere auch als Wanderführer oder Wegewart in die großen Fußstapfen der heutigen Führer tritt. Das große Engagement beim Aufstellen des neuen Wanderplanes hat mich gefreut und hoffnungsfroh für die zukünftige Entwicklung gestimmt.

Aber auch hinter den Kulissen gibt es stille Helfer, die mich unterstützen. Beispielhaft sei hier der liebe Gert Klink gelobt.

Ich freue mich mit Ihnen auf das neue Wanderjahr und würde Sie gern persönlich beim Wandern oder auf der Hütte begrüßen.

Ihr

Martin Stüve