Alle Artikel in der Kategorie “Aktuelles

Dahner Wolfstage

Wie sind wilde Wölfe wirklich?

Vom 01. bis zum 21. Oktober 2018 veranstaltet der Pfälzerwald-Verein Dahn, zusammen mit der Tourist-Information Dahner Felsenland, die „Dahner Wolfstage“.

150 Jahre war der Wolf in Deutschland ausgerottet – jetzt ist er wieder da. Zwar noch nicht im Pfälzerwald, aber vielleicht findet er in den nächsten Jahren seinen Weg auch in den Pfälzerwald und die Südwestpfalz.

Die Rückkehr der Wölfe verunsichert viele Menschen, sie machen sich sorgen, manche haben auch Angst. Der Mensch wird mit einem Tier konfrontiert, dass er kaum kennt – meistens nur aus den Märchen, in denen der Wolf als „menschenfressende Bestie“ dargestellt wird.
Auch schürt die oftmals wenig objektive und oft reißerische Berichterstattung in den Medien über den Wolf die Unsicherheit und Angst weiter. Bei vielen Menschen entwickelt sich aus Unkenntnis über den Wolf und die negative Berichterstattung eine negative Einstellung zum Wolf. Aber ist er wirklich eine Bestie – oder doch nur ein ganz normales Raubtier wie viele andere auch?

Es ist verständlich, dass der Wolf für Nutztierhalter zu einem Problem werden kann. Aber hierzu hat die Landesregierung Rheinland-Pfalz schon 2015 den „Managementplan für den Umgang mit Wölfen in Rheinland-Pfalz“ herausgegeben, der ständig aktualisiert wird.

Zur Information der Bevölkerung über den Wolf hat der Pfälzerwaldverein, Ortsgruppe Dahn, bereits 2015 bei der Dahner Pfälzerwaldvereinshütte „Im Schneiderfeld“ die Infostation „Mit dem Wolf leben“ und den Wolf-Infopfad „Wolfstour“ eingerichtet, die eine rege Beachtung zu verzeichnen haben.
Ein weiterer Schritt, um über den Wolf zu informieren, sind nun die „Dahner Wolfstage“.

Ziel der Wolfstage ist, der Bevölkerung auf verschiedenen Ebenen Informationen über den Wolf zu bieten, damit sie sich eine eigene Meinung zum Wolf bilden können!

Vom 01. Oktober bis zum 20. Oktober 2018 bietet im Bürgersaal der Verbandsgemeindeverwaltung Dahner Felsenland in Dahn die große Ausstellung „Die Rückkehr der Wölfe – Geschichte und Gegenwart“ einen umfangreichen Einblick über das „Wolfsgeschehen“ und die Rolle des Wolfes in der Geschichte der Menschheit.

HINWEIS: Am 03. Oktober 2018 ist die Ausstellung geschlossen (Feiertag)!

Vom 03. Oktober bis zum 17. Oktober (jeweils am Mittwoch) sowie am 20. Und 21. Oktober 2018 gibt es geführte Wanderungen „Auf den Spuren des Wolfes“.

Am Sonntag, dem 21. Oktober 2018, von 10 – 17 Uhr findet bei der Dahner Pfälzerwaldvereinshütte „Im Schneiderfeld“ der „Aktions- und Erlebnistag Wolf“ statt. Informationen und Aktionen für Jung und Alt zum Thema Wolf stehen im Mittelpunkt. Infostände und Fachleute wesentlicher Interessengruppen, die sich mit dem Wolf befassen, informieren über die derzeitige „Wolfslage“ aus ihrer Sicht. Wolfsexperten stehen ebenfalls als direkte Ansprechpartner zur Verfügung und sind in das Programm eingebunden (z.B. NABU-Wolfsbotschafter und Wolfsexperte Michael Eichhorn). Für Familien gibt es ein Kinder-Familienprogramm.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos!

Zum Veranstaltungsflyer:
Wolfstage Dahner Felsenland

 

Geführte Wanderungen auf der „Wolfs-Tour“

„Es scheint, als könne der Wolf wieder dauerhaft nach Deutschland zuückkehren – wenn wir ihm die Chance dazu geben.“
(Olaf Tschimpke, NABU-Präsident)
Während der Tour erfahren die Teilnehmer viel über die Rückkehr des Wolfes und dessen aufregendes Wolfsleben.

Termine:
Jeweils Mittwoch 03.10.; 10.10.; 17.10.;
Samstag 20.10. und Sonntag 21.10.2018.

Start:
Jeweils 14 Uhr bei der Pfälzerwald-Vereins Hütte „Im Schneiderfeld“ bei Dahn.

Dauer:
ca. 2 – 2,5 Stunden.

„Aktions- und Erlebnistag Wolf“

Am Sonntag, 21.10. 2018 von 10 bis 17 Uhr bei der Pfälzerwald-Vereinshütte „Im Schneiderfeld“ bei Dahn. Informationen und Aktionen für Jung und Alt zum Thema Wolf stehen im Mittelpunkt. Infostände und Fachleute wesentlicher Interessengruppen, die sich mit dem Wolf befassen, informieren über die derzeitige „Wolfslage“ aus ihrer Sicht. Wolfsexperten stehen ebenfalls als direkte Ansprechpartner zur Verfügung und sind in das Programm eingebunden (z.B. NABU-Wolfsbotschafter und Michael Eichhorn).

Für Familien gibt es ein Kinder-Familienprogramm.

Waldfest an der PWV-Hütte im Schneiderfeld mit den KLINGBACHTALERN

Waldfest an der PWV-Hütte im Schneiderfeld

Am Sonntag, dem 05. August 2018, findet unser alljährliches Waldfest an der Pfälzerwald-Vereinshütte im Schneiderfeld in Dahn statt.

Beginn: 10:00 Uhr

Ab 13:00 Uhr spielen die „KLINGBACHTALER“ für unser Gäste.

Für das leibliche Wohl ist immer bestens gesorgt. Wir bieten unseren Gästen zusätzlich Fleischgerichte vom Grill, Bratkartoffeln, Bier vom Fass und selbst gebackene Kuchen und Torten.

Hinweis: Am Waldfest ist auch der Beginn der 28. Dahner Felsenland Wanderwoche. Das Programm wird auf einem Flyer und im Wasgau-Anzeiger rechtzeitig veröffentlicht werden.

110 Jahre PWV-Dahn

Vorwort zum Wanderplan 2019

Liebe Wanderfreundinnen, liebe Wanderfreunde,

Unsere Wolfswochen waren ein voller Erfolg. Nicht nur, dass die Wolfsausstellung im Bürgersaal der Stadt Dahn viele Besucher anlockte, nein, auch die Aktivitäten für Groß und Klein an unserer Hütte waren gut besucht und sogar das Fernsehen berichtete über unser Projekt. Ich bedanke mich herzlich bei Peter Zimmermann für seinen engagierten Einsatz. Im nächsten Jahr soll der Luchs im Focus unserer Aktivitäten stehen. Es wird in der Mitgliederversammlung dazu berichtet werden.

Zum Waldfest im August spielten die „Klingbachtaler“ zünftig auf und sorgten für gute Stimmung. Trotz großer Hitze kamen zahlreiche Besucher Die im Anschluss stattfindende Wanderwoche war wieder gut besucht. Für viele gab es ein fröhliches „Hallo“ beim Wiedersehen, weil man sich aus den vergangenen Jahren schon kannte.

Rudolf Dauenhauer führte unsere Herbstwanderwoche ins wunderschöne Kleinwalsertal. Perfekt organisiert und bei super Wetter schwärmten alle Teilnehmer von diesem Alpinen Erlebnis. Wo kann man so günstig gemeinsam eine solche Reise erleben? Nun, beim Pfälzerwald-Verein in Dahn!

Im November führten wir in der PWV-Hütte eine elektronische Kasse ein. Gäste können nun Getränke und Essen gleichzeitig ordern. Sie können in Ruhe auf die leckeren Speisen warten, bis sie optisch und akustisch benachrichtigt werden. Wir werden so zukünftig langes Warten an der Essensausgabe vermeiden.

Für das nächste Jahr haben wir 2 Wanderwochen im Angebot. Es geht für 4 Tage im Frühling in das Fränkische Jura und im Herbst für eine Woche in den Harz. Lassen Sie sich überraschen. Unsere Planungen haben begonnen. Bei Interesse melden Sie sich im Vereinsbüro. Wer zuerst kommt, ist dabei.

Wir werden unser Kaffeeangebot erweitern, damit Sie sich zwischen Café Crema, Espresso, Cappuccino und Latte Machiato zum leckeren Kuchen entscheiden können.

2019 planen wir Renovierungsarbeiten am Schanktresen in der Hütte durchzuführen, damit wir weiterhin auch in der größten Hitze zuverlässig kühle Getränke anbieten können. Wir werden insgesamt wieder mehr in die Hütte investieren müssen.

Jeder Verein lebt von der aktiven Teilnahme der Mitglieder am Vereinsgeschehen und wir besonders von unseren Wanderführern und Hüttendienstmitarbeitern. Dafür hier noch einmal ein großes Dankeschön.

Nicht jeder von Ihnen will und kann sich mehr für eine Aufgabe im Verein engagieren. Uns ist bewusst, dass jedes 2. Mitglied über 70 Jahre alt ist. Aber sprechen Sie doch mal Ihre Kinder und Enkel an. Wir suchen nicht nur zukünftige Hütten- und Wegewarte, sondern im Frühjahr wieder Helfer und Teamleiter z.B. für ein Freitagsteam. So können sich Schüler das Taschengeld aufbessern und evtl. den Führerschein finanzieren. Ich heiße jeden, der mit anpacken möchte, herzlich willkommen!

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Studieren unseres Wanderangebotes 2019.

Ihr Martin Stüve